Ramona's Weblog

26 Aug, 2005

347 Eier

Gedichte — geschrieben von admin @ 13:19
347 Eier


Sie sitzen in der Dunkelheit
Der Tag ist längst vorbei
Dort draußen ist es längst noch kalt
Zu kalt für ein Ei

Schokoladig und bunt eingepackt
Liegen sie in der Ecke
Sie gingen schon ein weites Stück
Und es ist noch eine lange Strecke
347 Eier

Sie stammen aus der Osterzeit
Sie warten auf den Tag
Wo Frieden ist und gar kein Leid
Wo jeder jeden mag
347 Eier

Die Hoffnung, die ist längst vorbei
Sie dachten an ihr Glück
Sie wollten schlüpfen aus dem Ei
Doch es gibt kein zurück
347 Eier

Nur Schokolade
Und doch mehr
Gefüllt vom eigenen Sein
Voll von Gedanken
Doch ganz allein

Sie wollten überleben
Auf Hilfe warten
Doch jeder will sie essen
Die kleinen, zarten
347 Eier

Längst ist die Zeit vorbei
In der die Hoffnung wuchs
Für ein kleines Osterei

347 Eier
Sind es längst einmal gewesen
Irgend jemand hatte
Sie aufgelesen
Mitgenommen
Sie den Kindern zum Geschenk gemacht
Die hatten sich gefreut
Getanzt und gelacht

347 Eier
Sind in den Mägen der Kinder
Ihre Zeit war gekommen

Doch wenigstens
Hatten sie einen guten Zweck
Und sie waren endlich raus aus dem schreck-
Lichen Pappkarton
347 Eier


Kommentare

Powered by pLog