Ramona's Weblog

13 Mai, 2007

Ohne Rad in Unna (Bochum, 13.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 17:09
Ich hab doch immer so ein schlechtes Gefühl, wenn ich meinen Kalle irgendwo alleine stehen lasse, es wäre ja auch saudoof, wenn dem auf der Tour irgendetwas passiert.

Gestern war es dann schon irgendwie komisch.

Morgens stand ich in Holzwickede auf, frühstückte, packte meine Fahrradtaschen, wurde von Herrn Buse abgeholt, um nach Unna in die Fußgängerzone zu fahren, und dann sollte das Fahrrad so lange bei der Kronenschänke in der Garage stehen bleiben.

Es war schon merkwürdig, in eine andere Stadt ohne Kalle zu fahren. (naja, sechs Kilometer waren es nur) Das muss man den Zeitungsherren erstmal erklären... War aber okay.

In Unna war das Wetter richtig fies; es regnete häufig und es gab öfter stärkere Böen - dafür hab ich einen Schirm des Blumengeschäftes aufgefangen, der meine Nähe suchte. Hab ihn allerdings natürlich dem Herrchen wieder zurück gebracht.

Als wir dann wieder nach Holzwickede fuhren, um nach dem Mittagessen das Fahrrad zu holen, machte uns keiner auf. Ich wurde schon etwas nervös. Dann tauchte auch noch ein Herr auf, der Gepäck abliefern wollte, aber auch niemanden antraf und selbst nervös wurde.

Nach einer halben Stunde etwa tauchte dann endlich die Dame des Hauses auf und ich konnte mein Rad mitnehmen. Herr Buse fuhr mich ein Stück Richtung Bochum mit dem Auto, so entgang ich etwas dem schlechten Wetter. Als Strafe regnete es während der Autofahrt nicht, aber dann wieder, als ich auf dem Sattel saß um weiter zu radeln...



Kommentare

Powered by pLog