Ramona's Weblog

Specials (Sundern, 31.05.07)

Sonstiges, Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 16:46

Damit ich es nicht vergesse zu erzählen...

Ab gesehen von der Tatsache, dass ich ja ständig total interessante Menschen kennenlerne auf der Tour, die auch alle ihre speziellen Daseinsarten haben, gibt es natürlich immer Dinge, die mir besonders in Erinnerung bleiben werden.

Ich war schon häufig in Kiosks - oder auch Trinkhallen genannt, kam dort mit den Menschen ins Gespräch und wurde dann zu den Sachen, die ich verzehren wollte, eingeladen.
Meistens sind das dann übrigens ausländische Mitbürger, die selbst nicht für das neue Wahlrecht unterschreiben dürfen, die Aktion aber klasse finden, auch für den Volksentscheid als solches sind, und mich und die Aktion damit unterstützen wollen. Vielen Dank!!!



Berge und Wein (Sundern, 31.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 16:10

Ich befinde mich nun im Hochsauerland (vielleicht kommt dieser Name von der Höhe und der Tatsache, dass man vor lauter Berge echt sauer werden könnte). Mir ist schon ganz schwindelig vor lauter Höhenluft - kleiner Scherz.

Gestern war ich noch in Hagen, dann radelte ich morgens weiter nach Hemer und kam auf dem Weg dahin in Hohenlimburg vorbei. Da hatte ich doch erstmal einen Abstieg - vom Sattel, denn ich habe dort meinen Bruder auf der Arbeit bei der Firma Zeitec (Weblösungen) besucht. Optisch ist das eine unheimlich schöne Gegend! Die Bäche (werden hier Flüsse genannt, sind gegen unsere Flüsse aber eher Rinnsale) plätscherten gemütlich vor sich hin, die Blätter rauschten im sanften Wind. Toll!

Dann traf ich endlich in Hemer ein, wo mich das Team der UWG schon erwartete und schon fleißig am Sammeln von Unterschriften war. Die Presse kam vorbei, zu Mittag wurde ich zum Chinesen eingeladen und dann gab es noch einen Kaffee beim Fraktionschef zu Hause, wo ich auch genügend Gelegenheit bekam, mir den echt tollen Teich anzuschauen (so eine Schwimmröhre für Fische wollte ich früher auch immer für mein Aquarium haben). Hat echt Spaß gemacht, aber dann ging es schon weiter nach Sundern.

Tja, und Sundern hieß mal wieder Berge. Meine Schenkel werden es mir danken (ich bekomme Muskelberge!) Ist ja eine schöne Gegend, aber ich bin immer wieder überrascht, wenn ich dann ganz oben bin und ins Tal schauen kann, dass ich da mit dem Fahrrad hoch gekommen bin.

Nun befinde ich mich in einer Bauwagenwohnanlage im Wald auf einem Berg, das ist doch mal etwas anderes. Bringt mir übrigens mal wieder einen Haufen Ideen für meine zukünftig wohl doch wieder auftauchende sesshafte Zeit ;-).
Und hallelujah, Kyrill hat hier aber gewütet, bin doch immer wieder erstaunt, wenn ich die kahlen Flächen sehe. Heute war ich in Sundern auf dem Wochenmarkt mit dem Tino, und es lief super, die Leute waren zumindest heute sehr entspannt unterwegs und das trotz Nieselregen und dicken Wolken.

Übrigens: Bilder (Hagen, 29.05.07)

Sonstiges, Radtour, Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 20:09

Wie Ihr sicherlich schon gemerkt habt, hinke ich mit den Bildern total hinterher. Ja, ich finde es auch doof! Aber in den meisten InternetCafés gibt es einfach die Möglichkeit zum Hochladen nicht.

Nun mache ich es erstmal anders.

unter http://curlyramona.de/privat sind die Bilder zu sehen, die ich so gemacht hab, während der Tour. Mein Bruder hat die nämlich mal so zwischendurch auf seinen Laptop gepackt und ins Internet gestellt. Allerdings gibt es dort keine Beschreibungen und sie sind stellenweise riesig. Aber wer was sehen will, der schaue bitte erstmal dort!

Viel Spaß dabei!

Wenn ich wieder dazu komme, gibts die neuen Bilder wieder normal in den Alben.



Es ist nass... (Hagen, 29.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 19:58

Ein ruhiges Wochenende liegt hinter mir. Ich habe die Pfingsttage in einem Bunker genossen, der ein wenig aufgehübscht wurde. Über mir feierten die Freimaurer (das kann man auch in einem Bunker hören) und draußen prasselte der Regen.

Ich stand mal wieder ewig am Fenster und versuchte Blitze zu fangen, sonst bestanden meine freien Tage aus der Lösung von Rätseln und genießen der Ruhe.

Und dann heute - es goss. Ich war den Hagenern keine große Hilfe, die haben selbst viel mehr geschafft und ich hatte nasse, kalte Füße, brr. Übrigens ein stures Volk! Und das, obwohl die Gruppe Hagen Aktiv tolle Ziele hat! Müssen die Menschen wohl erst lernen...

Naja, nun weiß ich - die Schuhe sind nicht wasserdicht! Dafür geht es gleich unter die Wolldecke und den Rest des Abends wird es ruhig und weinig, hick. Ich habe nämlich eine Flasche leckeren Wein geschenkt bekommen. Morgen geht es weiter nach Hemer und dann Richtung Sundern, vielleicht scheint da ja wieder die Sonne.



Ein schwerer Tag (Dortmund, 25.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 21:57

Ich sitze schon wieder am Rechner, momentan klappt das prima. Dafür fällt es mir mal wieder gar nicht so leicht, alles, was ich so erlebe, für Euch spannend zu erzählen.

Heute gab es erstmal ein nettes Öko-Frühstück, super-gesund, und dann ging es gut gestärkt in die Herner Innenstadt. So weit so gut, allerdings waren die Menschen heute wohl nicht so sehr auf Gespräche mit ihnen Unbekannten vorbereitet. Naja, Jungs, nicht den Mut verlieren, hat am Ende ja doch geklappt :-).

Die Woche mit der Grünen Jugend war toll, das war mal etwas ganz anderes. Ein lebhaftes Team. Einfach süße Ideen, wie eine Wählbar, viele grüne T-Shirts, das gesunde Frühstück und so weiter. Morgen hab ich noch so einen Tag und dann ist die Aktionswoche mit der Grünen Jugend auch schon wieder vorbei und ich hab ein entspanntes Wochenende (hoffe ich; mal sehen, vielleicht gehe ich auch sammeln).

Heute wurde ich auch mal wieder ein Stück beim Radeln begleitet, das kommt ja nicht oft vor. Wo sind die Radel-Aktiven?

Übrigens bringt mir die Tour durch NRW einiges Neues. So bin ich mittlerweile dankbar, wenn die Damen und Herren Autofahrer tatsächlich mal auf die Ampeln schauen und auch halten, wie sie es mal gelernt haben sollten. Hallelujah, würde ich mich sofort bei grün über die Straße begeben - so viele Leben hat keine Katze !!! Boah, könnte ich schimpfen! Aber meine Verkehrsangst ist weg und ich bin froh den Helm zu tragen.



Was in der Zwischenzeit geschah (Wanne - Herne, 24.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 20:20

Heute bin ich nach Wanne gefahren - gar nicht so leicht zu finden, der Ort. Ich fuhr nämlich eine Weile drum herum (vielleicht liegt es auch an mir, oder man soll den Ort nicht finden, was ich eher glaube.). Die Pläne waren falsch, und all die Menschen, die ich nach dem Weg fragte, konnten mir nicht wirklich helfen. Als ich fast am verzweifeln war, hab ich Wanne dann aber doch gefunden und die Grüne Jugend, die mit gesammelt haben, auch gleich mit.

Ich muss schon sagen, die Grüne Jugend ist hier im Ruhrgebiet ein echter lebendiger Haufen, Hochachtung! Aktiv, gut drauf und echt sympathisch! Macht viel Spaß!

Wanne ist also eine Stadt mit imposanten Kirchen, die man ohne Navi allerdings niemals finden würde.

Morgen geht es nach Herne, Wanne gehört natürlich dazu, aber erst seit der Zwangsvermählung wie es hier in NRW ja üblich war. Und wie hier überall, merkt man das natürlich immer noch.

Zum 23.05.

Gestern war ich in Essen mit der Grünen Jugend. Falls ich das noch nicht erwähnt habe: Es ist gerade Aktionswoche, das heißt, die Grüne Jugend sammelt aktiv mit Unterschriften und macht auch süße Stände. Später dazu mehr.



Duisburg zum Zweiten (Duisburg, 22.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 20:43

So, dann bin ich mal wieder in Duisburg. Wer aufgepasst hat, weiß vielleicht noch, dass ich hier schon war. Nun allerdings im Sinne der Aktionswoche mit der Grünen Jugend. Und hier scheint es sie wirklich zu geben, denn es waren einige von ihnen beim Stand der Grünen Jugend. Und sie halfen alle mit.

Heute gab es übrigens einen richtigen Sommerregen, fand ich sehr angenehm! Und ich kam gemütlich aus Düsseldorf angeradelt - der Landeshauptstadt, was dort ja auch zur Erinnerung auf den Ortseingangsschildern steht.

Heute morgen hatte ich noch ein sehr nettes Gespräch mit dem Mitarbeiter des Hostels (gibt nur einen) und mein Zimmernachbar war auch ein netter Typ.
Nun will ich aber doch mal zu dem Aufenthalt in Wermelskirchen auf dem Stadtfest kommen.

Also zum 20.05.

Stadtfest Wermelskirchen, es tobte der Bär. Im Ernst, die Stadt war gut gefüllt. Ab mittag wurde es auf den Straßen immer voller; dieses Fest entstand dadurch, dass Menschen mal auf der Straße standen um für eine Umgehungsstraße zu demonstrieren. Sie legten damit den Verkehr durch die Stadt lahm. So auch Sonntag... Ich hatte einigen Spaß am Stand, einigen Wein, wir bekamen einige Unterschriften, später ging es zum Italiener und dort gab es noch neben etwas zu essen einiges Bier....

War eine tolle sehr sympathische Gruppe. Bei dieser Wählergemeinschaft ist das Alter übrigens nicht ganz so hoch... Es hat mir sehr gut gefallen, vielen Dank an Euch. Einen schönen Gruß nach Wermelskirchen!



Landeshauptstadt (Düsseldorf, 21.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 21:53

Nun bin ich also in Düsseldorf. Heute morgen packte ich meine Sachen - noch im Hotelzimmer und hastete los. Ich sollte ja mittags um eins dort sein. Mmh...

50 km hatte ich zu radeln, das war eine echt sehr schöne Strecke. Wenn ich nicht so eilig gehabt hätte, wäre ich vor lauter Fotografien nicht von der Stelle gekommen. Statt dessen beeilte ich mich und stellte fest, wie lang doch Düsseldorf ist. Der Standplatz war einmal durch die Stadt durch zum Rhein. Aber ein toller Platz - zumindest optisch. Menschenmässig war das nicht so der brüller, aber war auch ein wenig chaotisch der Tag.

Es hat auf jeden Fall viel Spass gemacht! Und nachdem ich anschließend noch Besuch hatte, bewegte ich mich dann in Richtung Hostel (wie in Hamburg, bis auf die Tatsache, dass es hier recht gesittet zuzugehen scheint ;-))

Als ich dort ankam, wollte gerade der Hostelier verschwinden, aber er war so nett, mich doch noch aufzunehmen...Glück gehabt.

Zum 20.05.

Na, zu Wermelskirchen und dem Stadtfest muss ich ja noch etwas sagen. Mach ich noch, ich bin gerade hundemüde, das muss kurz warten.



Sammelcamp (Wermelskirchen, 19.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 14:37

Damit Ihr auch mal ein wenig Aktion und Spaß zugleich haben könnt, ab dem 23. Juni bis zum 13. Juli wird es in Köln ein Sammelcamp geben. Das heißt, von dort aus werden wir ausströmen um auf die Jagd nach Unterschriften zu gehen. Dabei ist natürlich jeder herzlich eingeladen, mitzuhelfen.

Weiter Infos dazu: http://www.neues-wahlrecht.de/sammelcamp.html



Und wieder einmal super! (Wermelskirchen, 19.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 14:25

Was soll ich hier noch erzählen. Mir scheint, als gäbe es nur tolle Menschen in meiner Umgebung. Das darf natürlich gern so bleiben.

Bin übrigens hundemüde, weil mein Zimmer direkt über einer Kneipe liegt, und da war gestern richtig was los. Na, Erinnerungen an Hamburg? Es kommt mir vor, als wäre ich dort.

Als ich gestern so schön hier im InternetCafé saß, wo ich auch gerade bin, kam ich mit einem netten Herrn ins Gespräch, der mich zu einer Stadtrundfahrt einlud. Schließlich sollte ich auch mal was von den Orten sehen, in denen ich mich so bewege. So groß hab ich mir Wermelskirchen gar nicht vorgestellt.

Heute war ich dann am Stand mit ein paar sehr netten Leuten der UWG hier vor Ort (sind jetzt mit einer anderen freien Liste zusammengeschlossen, aber ich hab den Namen vergessen). Leider war da nun heute nichts los, so hab ich die erstmal kennengelernt - war lustig und morgen geht es richtig ran!

Nun werde ich mich mal nach Wuppertal aufmachen. Das ist hier ja in der Nähe, und da kann ich mal wieder meinen Bruder und seine Freundin besuchen und Wäsche waschen! Da spare ich mir doch glatt die Handwäsche.



Schwitz und Schnauf (Wermelskirchen, 18.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 22:19

Ja, nun bin ich mal wieder in Wermelskirchen. Hier war ich ja schon mal am Anfang der Tour, allerdings ohne zu sammeln und vor allem ohne Gepäck. Eigentlich darf ich mich gar nicht wirklich beschweren...

Zuerst wurde ich ein Stück mit dem Wagen meiner Gastfamilie aus Mülheim gebracht. Allerdings habe ich mir dann mal wieder eine der anstrengendsten Strecken, laut meines Bruders, der immerhin in Wuppertal lebt, durch Wuppertal ausgesucht. Hölle! Irgendwann besuchte er mich dann in einem Café, wo ich pausierte und radelte mit (und er mit meinem Rad, hihi). Ich gebe zu, ich wäre sonst heute nicht mehr in Wermelskirchen angekommen!

Zum 17.05.

Gestern war ich nun in Mülheim auf dem Radfrühling, ein tolles Fest. Es gab sehr spannende Konstruktionen von Fahrrädern anzusehen und wohl auch auszuprobieren. Ich hab eine leckere Torte probiert...

Das Unterschriftensammeln lief einfach und entspannt, allerdings kam ich gar nicht all zu sehr dazu, weil ich noch Besuch von einem Reporter der Deutsche Welle hatt. Werde den Bericht allerdings nicht verstehen können, der wird auf arabisch gesendet.

Es hat mal wieder viel Spaß gemacht, ich war dort bei der MBI (Mülheimer BürgerInitiative) mit am Stand, neben uns die Fahrradwaschanlage - meines hätte es auch sehr nötig, aber ich traue der Maschine nicht, und daneben standen die Grünen und sammelten auch Unterschriften. Neben der ganzen Schnackerei mit den Leuten der Stände kam ich aber auch noch sehr entspannt zum Sammeln. Und es war gutes Wetter, juhuu!

Und zum 16.05.

Anreise nach Mülheim. Es war regnerisch. Oder besser: zwischendurch goss es in Strömen. Ich kann nicht sagen, was schöner ist - klatschnass vom Regen oder vom Schweiß. In meiner Regenjacke hält sich auf jeden Fall egal was. Naja, ich schlüpfte in die Regensachen, aus den Regensachen, in die Regensachen und wieder raus... Gleich muss ich mal schnell meine Hose waschen, hab ja nur zwei lange und eine ist komischerweise schlammig! Genug gefaselt.

Es war sehr nett in Bochum! Ich bin bei einer tollen Familie untergekommen, die sich mal wieder super um mich gekümmert haben. Allerdings wurde mir von einer/m? prima Tiramisu vorgeschwärmt, dass/die? ich einfach nicht bekommen sollte...



Nun geht es ab durch den Regen (Bochum, 16.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 13:19

Mal so nebenbei bemerkt, ich kann kaum glauben, dass ich schon mehr als die Hälfte der Tour hinter mir habe. Irgendwie vergeht die Zeit total schnell.

Ich hab gerade mal wieder ein paar wenige Bilder online gestellt, hinke damit immer noch ganz schön hinterher. Aber nun muss ich mal los, damit ich auch noch pünktlich in Mülheim ankomme (meine Verfahrerei muss ich einkalkulieren ;-) ).

Und es regnet natürlich mal wieder...



Noch in Bochum (Bochum, 15.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 19:52

Heute war ich noch einmal in Bochum. Die große Regenzeit scheint unterbrochen, und es war warm, wenn die Sonne scheinte.

Zuerst stand ich bei einem Wochenmarkt herum, dann ging es wieder in die Innenstadt, wo mich die Arntrud erwartete und wir dann gemeinsam mit den Bochumer Grünen Unterschriften sammelten, nachdem der Christoph uns zu einem Kaffee einlud. Und es lief super! Es kam noch ein Herr der Solzialen Liste (ich hoffe, das ist so richtig) vorbei und brachte gesammelte Unterschriften.

Und in der TAZ war heute ein riesiger Artikel mit der Überschrift: "Quasseln für die Demokratie", da werden die Bremerhavener sagen: "Na, das passt!"

Wäsche hab ich heute auch waschen können, es kann also nichts mehr schief gehen und morgen radel ich weiter nach Mülheim an der Ruhr, das Flüsschen kenne ich ja nun schon..

Also, es war sehr nett hier in Bochum. Der Herr, der gestern aus seinem Laden stürmte, kam heute auch vorbei und fragte, ob ich denn nun dort einen Kaffee getrunken hätte, was ich leider verneinen musste. Aber er erklärte mir nochmal, wie offen doch die Bochumer sind und wünschte weiterhin alles Gute. Ich Euch Bochumern nun auch!

Vor allem, vielen Dank an die Familie Bednarz, die mich hier so super aufgenommen hat!



Bochum (Bochum, 14.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 19:15

Heute war also Sammeltag in Bochum. Der Tag war mal wieder ohne Regen, jippie. Ich hab die neuen Laminate benutzt, mein Fahrrad wurde vom Wind umgeschubst, und ich hatte eine tolle Sammlerin dabei; die Arntrud - klasse!

Irgendwann stürmte ein Herr aus seinem Laden zu mir hin, erzählte, er hätte schon die Vorwarnung in der Zeitung gelesen, dass ich käme und lud uns zu Kaffee etc. - wenn wir was bräuchten - zu sich in den Laden ein. Das mache er immer so, wenn dort Aktive stünden. Ist doch super!

Es kamen auch Leute von allein zu uns hin, langsam passiert es immer öfter, dass die Menschen bescheid wissen. Es waren tolle Gespräche. Und ich hab heute jemanden getroffen, der genau die gleiche Einstellung zur Welt hat wie ich. Selten genug...oder sagen wir, es ist selten, dass ich das dann auch zu hören bekomme.

Ein schöner Tag einfach. Und vielleicht kann ich jetzt auch noch ein paar Bilder hochladen.



um mal den Weg dorthin zu erklären (Bochum, 13.05.07)

Mehr Demokratie ! — geschrieben von admin @ 17:19

Mehr Demokratie, mit dem Verein habe ich erst seit dem letzten Jahr etwas zu tun.

Nachdem ich alle möglichen Jobs hatte - ich war schon ein ganz guter Jobhopper (Kino, Vidothek, Pommesbuden, Fischfabrik, nebenbei Kneipen, Regaleinräumen, Kassiererin, Foundraiser für Nabu und Greenpeace und so weiter), machte ich mich selbstständig mit Öffentlichkeitsarbeit und Promotion.

Irgendwie rutschte ich immer von einem Ding zu einem anderem, so auch mit Vereinen. Zuletzt half ich ab und an beim Filmen von Veranstaltungen für den Rockcyclus Bremerhaven. Und da war dann auch der Schuldige, der einfach meine Nummer an die Leute des Vereins Mehr Demokratie reichte, die sollten mich doch mal anrufen, ich helfe bestimmt.

Das war, als wir das Volksbegehren zum Wahlrecht im Land Bremen hatten. Und natürlich half ich und sammelte Unterschriften.

Eigentlich hatte ich zu dem Zeitpunkt bereits meine Wohnung aufgegeben, mein Inventar verschenkt und wollte eine Radtour durch Deutschland machen, die ich Nächstenliebetour nannte. Ich wollte dabei irgendwo auftauchen, fragen, ob die gerade Hilfe gebrauchen können, und sie sollten mich dann aufnehmen und mir gleichzeitig helfen.

Aber ich trödelte so vor mich hin - der Aufbruchstermin war für mich ja nicht wichtig und ich kam so lange bei Freunden und meiner Mutter unter.

Nachdem dann unser Volksbegehren Mitte Oktober vorbei war, klingelte irgendwann mein Telefon und es rief mich der Kurt vom Omnibus an, der mir von einem Voksbegehren in Hamburg erzählte, das im Februar dieses Jahres stattfinden sollte. Ich informierte mich erstmal und sagte dann zu. Damit sollten Volksentscheide in Hamburg verbindlicher werden und die freie Straßensammlung wieder eingeführt werden. Wichtiges Thema und im Winter radeln ist eh nicht so schön...

Schwupp, so war ich dann ab Mitte Januar in Hamburg und half da mit. Dort tauchte dann auch der Ronald von Mehr Demokratie aus Nrw auf, erfuhr, dass ich eine Radtour machen wollte und bei einem Gespräch in einem Burgerladen wurde die Radtour zur Volksinitiative erschaffen.

Den Rest sehr Ihr ja...



Ohne Rad in Unna (Bochum, 13.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 17:09
Ich hab doch immer so ein schlechtes Gefühl, wenn ich meinen Kalle irgendwo alleine stehen lasse, es wäre ja auch saudoof, wenn dem auf der Tour irgendetwas passiert.

Gestern war es dann schon irgendwie komisch.

Morgens stand ich in Holzwickede auf, frühstückte, packte meine Fahrradtaschen, wurde von Herrn Buse abgeholt, um nach Unna in die Fußgängerzone zu fahren, und dann sollte das Fahrrad so lange bei der Kronenschänke in der Garage stehen bleiben.

Es war schon merkwürdig, in eine andere Stadt ohne Kalle zu fahren. (naja, sechs Kilometer waren es nur) Das muss man den Zeitungsherren erstmal erklären... War aber okay.

In Unna war das Wetter richtig fies; es regnete häufig und es gab öfter stärkere Böen - dafür hab ich einen Schirm des Blumengeschäftes aufgefangen, der meine Nähe suchte. Hab ihn allerdings natürlich dem Herrchen wieder zurück gebracht.

Als wir dann wieder nach Holzwickede fuhren, um nach dem Mittagessen das Fahrrad zu holen, machte uns keiner auf. Ich wurde schon etwas nervös. Dann tauchte auch noch ein Herr auf, der Gepäck abliefern wollte, aber auch niemanden antraf und selbst nervös wurde.

Nach einer halben Stunde etwa tauchte dann endlich die Dame des Hauses auf und ich konnte mein Rad mitnehmen. Herr Buse fuhr mich ein Stück Richtung Bochum mit dem Auto, so entgang ich etwas dem schlechten Wetter. Als Strafe regnete es während der Autofahrt nicht, aber dann wieder, als ich auf dem Sattel saß um weiter zu radeln...



An alle Mamas: Einen schönen Muttertag! (Bochum, 13.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 15:06

So, nun bin ich in Bochum, geniesse einen ruhige Tag mit viel Rechnerkram, kann mich endlich mal wieder um Bilder etc. kümmern und lasse das Wetter Wetter sein. Und natürlich habe ich auch schon ganz brav meine Mama angerufen :-). Und ich bin richtig ausgeschlafen (bis um halb elf), nachdem es gestern noch in eine Kneipe namens Oblomof oder so ähnlich ging. Dort stand ein Kicker :-), juhuu.

Nun zu den letzten Tagen:

Zum 10.05.

Morgens in Ronalds Bett ;-) wach geworden, schnell gepackt und gefrühstückt und die fiese steile Strecke runter in den Ort - da hatte ich ganz schön Herzklopfen! Die Straße war auch noch nass.

Unten in Wetter traf ich mich dann mit Monika und wir radelten nach Herdecke. Dort standen wir zusammen auf dem Wochenmarkt, bekamen Besuch von Holger, einem der ortsansässigen Grünen, der dann auch fleissig mitsammelte, dann ging es mittags zurück nach Wetter, um bei Monika Pizza zu verspeisen.

Danach radelten wir nach Wengern, trafen dort wiederum Grüne, und sammelten vor einem Edeka weiter.

Das war doch mal ein bunter Tag mit vielen Mitsammlern! Und für mich ging es dann weiter nach Holzwickede, wo der Herr Buse für mich in der Kronenschänke ein Zimmer gebucht hatte, das eine riesige Terasse hat. Hätte das Wetter mitgespielt und hätte ich mehr Zeit gehabt, wäre ich da nicht mehr runter gekommen! Aber statt dessen musste ich den Abend noch mit Handwäsche verbringen, hilft nichts.

 (weiter)

Die letzten Tage (Holzwickede, 11.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 16:54

Zum 08.05.

Ab ging es nach Essen. Ich hab den freien Tag übrigens für sinnvolle Tätigkeiten genutzt; an der Weste weiterfeilen, entspannen - hat auch echt was gebracht, ich bin wieder voller Elan - nicht zuletzt auch wegen des Berichtes in der TAZ über den Wahlerfolg in Sachsen-Anhalt mit 20% Wahlbeteiligung. Wenn das mal nicht ein klares Zeichen ist!

Ich kam gut in Essen bei meiner nächsten Gastfamilie mit super lieben Töchtern an. Die eine versorgte mich sogar noch mit Keksen, dann gab es für mich einen ruhigen Abend.

Zum 09.09.

Morgens bekam ich noch einen Essener Stadtplan, dann bekam ich sogar Begleitung des Hausherrn Elmar zu meinem nächsten Einsatzort - das ist natürlich viel besser als der beste Stadtplan.

Nun ging es morgens mit den Grauen Panthern an den Rüttenscheider Stern. In den letzten Tagen ist morgenlicher Regen üblich. Aber wir sind da ja nicht so; die Grauen auch nicht.

Ich kam also an den Stand, die Grauen waren schon vor mir dort. Guthaben ist alle, später geht es weiter....geht schon weiter, hab nachgefüllt..

Es war ein sehr nettes und lustiges Team, das Sammeln lief ganz gut, die Kaffee.- und Keksversorgung auch, und wir bekamen allerhand Besuch der Presse. Zuerst tauchte ein Fotograf auf, dann kam ein junger Mann der TAZ, der fast den ganzen Tag mit mir unterwegs war, supersympathisch und übrigens auch einer der ersten Mitradler damit, und dann kam noch ein junger Mann vom Radio. Ich kam ja fast gar nicht zum Sammeln auf diese Weise. ;-)

Und dann ging es auch gleich weiter nach Wetter. Wieder mal radelte ich an der Ruhr entlang. Das ist so schön da!!! Einfach wunderbar!

Der nächste Übernachtungsort waren die lieben Eltern von Ronald, einem unserer Bürohengste, der ja auch ganz allein die Schuld daran trägt, dass ich hier durch die Gegend radel. ;-) Und er würde doch so gerne selber radeln...

Was mir allerdings nicht wirklich bewusst war: Das ist hier stellenweise aber auch bergisch. Hallelujah!

So, nun muss ich aber wirklich los! Demnächst geht es weiter, ich bekomme gleich Besuch von meiner Bruder und seiner Freundin.



Und weiter ging es.. (Holzwickede, 11.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 16:52

Wie Ihr lesen könnt, bin ich mittlerweile in Holzwickede angelangt. Es ist übrigens vorbei mit dem schönen Wetter (haha, da war ich ja auch schon).

Nun gut, ich erzähl doch mal besser der Reihe nach. :-)-



Unterschriftenlisten bestellen (Hattingen, 07.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 22:42

Für alle Leute, die selbst gerne Unterschriften sammeln möchten, sei gesagt: Das ist kein Problem! Ihr könnt Euch Listen nach Hause bestellen, selbst Drucken ist leider nicht möglich, aber Ihr werdet dann brav beliefert.

http://www.neues-wahlrecht.de/vi-mitmachen.html - die Adresse sagt doch eigentlich alles?!

Noch ein paar Worte (Hattingen, 07.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 20:54

Es tut mir ja schon fast leid, dass ich ständig mit den Worten "nett" und "schön" und so arbeiten muss, natürlich ist die Tour auch ganz schön anstrengend, aber ich werde die ganze Zeit so lieb umsorgt und behandelt, dass ich gar nicht anders schreiben bzw. erzählen kann.

Vielen Dank Euch allen, die mir überhaupt erst die Tour ermöglichen.

Und letztendlich ist es doch genauso, wie ich sie geplant hatte - bis auf die Kleinigkeit der Unterschriftensammlung. :-)

Komme ich doch mal zu den letzten Tagen. (Hattingen, 07.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 19:55

Jetzt gießt es gerade richtig! So rauche ich wenigstens nicht so viel. Ich muss ja gestehen, dass ich mir den Mist immer noch nicht ganz abgewöhnt habe - aber es wird automatisch immer weniger !

Zum 30.04.
Da war ich ja noch in Bocholt. Zum Frühstück ging ich natürlich zu spät, ich dachte nicht, dass das um sechs anfing und bis acht wieder durch war.
Aber netterweise bekam ich wenigstens noch Kaffee und Brötchen auf die Hand.

Und dann radelte ich nach Schöppingen, das waren circa 60 km, fünf Kilometer vor der Ankunft erfuhr ich dann, dass das wohl ausfallen sollte, aber nun war es schon zu spät dafür.

Ich wurde dann von Herrn Voß erwartet, der mich in ein nettes Hotel brachte, das übrigens eine sehr nette Bar hat ;-). Es wurde nämlich ein langer und harter Abend, da noch eine Kegeltruppe auftauchte, die den Maibaum vollendete...

Zum 01.05.
Noch ganz schön angeschlagen wachte ich auf, verpasste das Frühstück - schon wieder, bekam aber doch noch welches, und dann ging es mit Herrn Voß auf den Schöppinger Berg.
Der war nun bei weitem nicht so schlimm, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Eigentlich hat Herr Voß das meiste gemacht, und wir kamen dort zu über hundert Unterschriften und ein paar Bieren und Kuchen.

Auf den Berg wurde ein Bierstand gestellt, die sogenannte Kolping-Familie macht das. Dann gab es dort Kuchen ohne Ende (eher Torten, mjamm), die von netten Damen aus der Nachbarschaft gebacken oder gemacht und gespendet wurden, und es gab Würstchen.

Am ersten Mai auf den Schöppinger Berg zu fahren ist für die Menschen dort ein bekannter Geheimtip, der sich lohnt.

 (weiter)

Wie gut, dass ich nicht draußen im Regen stehe! (Hattingen, 07.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 19:16

Ich bin mittlerweile in Hattingen, wie Ihr seht. Heute hab ich frei, das passt doch zum Wetter. Es schüttet nämlich ständig und ist ganz schön windig.

Gestern hatte ich mal wieder eine richtige Etappe zu meistern: Es ging von Rhede nach Hattingen, und mein Tacho zeigte 97 km an. Naja, so fühlte ich mich dann auch.

Die Stadt ist übrigens mehr ein Berg, auf dem Häuser stehen, aber unheimlich schön. Das fast letzte Stück fuhr ich an der Ruhr entlang, war das idyllisch! Ich hätte die ganze Zeit Bilder machen können..

Irgendwann kam ich dann auch mal beim Michael an, den ich in Hamburg beim Volksbegehren schon kennen lernte (mal kein völlig Fremder ;-) ). Nach einem ruhigen Restabend mit ihm und seiner Frau ging es dann auch schon ins Bett - mal richtig ausschlafen!

Noch mehr Bilder online (Rhede, 05.05.07)

Sonstiges, Radtour, Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 18:12

So, nun müsst Ihr mal wieder in die Alben schauen. Jetzt hab ich auch Bilder von meinem Besuch in Duisburg und Bocholt online.

Ich muss gestehen, wenn es nicht so ein Akt wäre, die Bilder anschließend auf die Homepage zu packen, würde ich vielleicht mehr knipsen. - mehr Tiere wahrscheinlich. Ich stelle nämlich fest, dass ich Innenstädte sträflich vernachlässige. Aber bitte selbst schauen, ich weiß ja eh nicht, was interessiert.



Bilder zu Mönchengladbach endlich online (Rhede, 05.05.07)

Neues Wahlrecht NRW — geschrieben von admin @ 17:34

Leider hab ich gerade dummerweise ein paar Bilder gelöscht - ups, aber ein paar sind zu sehen.Alter Wasserturm



Powered by pLog